Unsere Kraftsensor-Technologie ist für die Dichtheitsprüfung von flexiblen Verpackungen wie Infusionsbeutel, Pouches und Blisterverpackungen konzipiert. Die zerstörungsfreie Integritätsprüfung von Behälterverschlüssen kann sowohl manuell auf Laborgeräten als auch auf vollautomatischen, Hochgeschwindigkeits-Inline-Prüfanlagen mit bis zu 150 Prüflingen pro Minute durchgeführt werden.

Gründe für die Überprüfung mit Kraftsensoren

Diese Inspektionstechnologie ist für klein- und grossvolumige Parenteralia in flexiblen Behältern bestens geeignet. 

 

Wirkprinzip der Kraftsensor-Technologie

Die von der flexiblen Verpackung ausgeübten Kräfte werden mit empfindlichen Kraftsensoren gemessen und die Dichtheit der Verpackung geprüft. Die Kraftsensor-Technologie misst den Kraftabfall an flexiblen Behältern, wenn sie entweder mechanisch gequetscht oder unter Vakuum aufgeweitet werden. Flexible Packungen mit Undichtigkeiten üben andere Kräfte aus als dichte Packungen, da sich der Innendruck der Packungen mit der Zeit unterschiedlich verändert.

Kraftsensor - die Vakuummethode

Die Kammer ist auf die Aussenmasse der Prüflinge abgestimmt. Die Kammer wird samt Prüfling verschlossen hermetisch verschlossen und der Prüfraum danach evakuiert. Ein Kraftsensor misst die Ausdehnungskraft der flexiblen Probe oder jeder einzelnen Kammer. 

Dieser Ansatz ist für Flow-Wrap-Verpackungen, Infusionsbeutel, Verpackungen für Nahtmaterial und Blistern anwendbar (die Kammern werden einzeln geprüft).

Mehr zeigen Weniger zeigen

Kraftsensor - die reguläre Methode

Die Proben werden horizontal oder vertikal in eine Prüfstation eingelegt. Die Probe wird zwischen zwei gegenüberliegenden Platten zusammengepresst. Eine der Platten ist fest und die andere ist eine bewegliche Platte, die an einem Kraftsensor befestigt ist. Die resultierenden Kräfte werden in einem bestimmten Zeitraum genau erfasst.

Zwischen Beginn und Ende der Prüfphase wird die Kraft überwacht und eine auftretende Kraftdifferenz aufgezeichnet. Anhand der Kraftdifferenz, die durch das Entweichen von Gas oder Flüssigkeit durch ein mögliches Leck verursacht wird, kann eine Gut/Schlecht-Entscheidung erfolgen.

Dieser Ansatz ist anwendbar für Infusionsbeutel, Infusionsbeutel in einem Sekundärbeutels und Mehrkammer-Infusionsbeutel

Mehr zeigen Weniger zeigen

Die Vorteile unserer Kraftsensor-Lecksuchlösungen

  • Zerstörungsfreie Lecksuche an flexiblen Verpackungen
  • Hervorragende Prüfempfindlichkeit zur Erkennung feiner Lecks bis 1 μm
  • Kurze Zykluszeit (5-6 Prüfzyklen/Min)
  • Genaue und gesicherte Messungen
  • Automatisches Laden des Parametersatzes durch Nutzung der RFID-Teileerkennung