Automatisierte visuelle Inspektion

Parenterale Arzneimittel müssen zu 100% visuell kontrolliert werden. Da jedes Produkt und seine Verpackung ihre spezifische Prüfaufgabe definiert, können standardisierte Prüfaufbauten zu einem hohen Grad an Fehlausschüssen und zu einer unzureichenden visuellen Prüfung führen. Eine individuell angepasste Lösung bietet dagegen die Möglichkeit, die Erkennungsraten deutlich zu verbessern und die Falschrückweisungsraten zu reduzieren.

VISION CV

Die automatisierte visuelle Inspektionsplattform VISION CV ist für eine kundenspezifische, vollautomatische Prüfung von Partikeln und kosmetischen Defekten von Vials mit flüssigen oder lyophilisierten Produkten konzipiert.

Statischer optischer Pfad

Die Vision CV-Plattform verwendet keine beweglichen Spiegel oder Kameras. Dadurch wird das Risiko von Synchronisationsfehlern oder Vibrationen im Inspektionspfad verhindert.

Individueller Aufbau

Die Plattform kann den Anforderungen entsprechend bis zu 13 Inspektionsstationen umfassen und ermöglicht ein massgeschneidertes Setup für beste Inspektionsergebnisse.

Neueste Bildverarbeitung

Unser grosser Werkzeugkasten an Bildverarbeitungsalgorithmen ermöglicht es, spezifische Inspektionsalgorithmen zu konfigurieren, um die besten Inspektionsergebnisse zu erzielen.

Die Visionsmaschine kombiniert soliden und bewährten Maschinenbau nach GMP-Standards mit der neuesten digitalen Inspektionstechnologie.

Container-Transportsystem

Das Transportsystem der Prüflinge wurde entwickelt, um diese schonend durch die Inspektionsstationen zu transportieren. Ziel ist es, die Blasenbildung und Vibrationen zu reduzieren um die Inspektionsergebnisse nicht zu beeinträchtigen.

Kosmetik- und Partikelprüfung

Die kosmetischen Inspektionsstationen bieten eine 360°-Drehung des Prüflings und prüfen ihn auf Risse, Kratzer und andere Mängel am Prüfling.

Partikel werden durch Bildsubtraktion und entsprechende Algorithmen untersucht.

Kundenspezifische Konfiguration der Kamerastationen

Hochauflösende Bildsequenzen werden von mehreren Kamerastationen aufgenommen. Die Spinningprofile können für verschiedene Partikeleigenschaften wie z.B. schwebende oder schwere Partikel angepasst werden. Zusätzliche Kamerastationen ermöglichen die Inspektion von geometrischen Messungen und die Erkennung von Verfärbungen.

Spezifikationen und Vorteile

  • Prüfleistung von bis zu 600 Prüflingen pro Minute
  • Für Lyo- und flüssigkeitsgefüllte Vials
  • Inspektion von kosmetischen Defekten und Partikeln
  • Individueller und kundenspezifischer Prüfaufbau
  • Neueste Digitalkamera-Technologie
  • Verwendung neuester Bildverarbeitungsalgorithmen inkl. Deep Learning
  • Statischer optischer Pfad
  • Schonende Handhabung von Prüflingen mit Vakuumgreifern
  • Bis zu 13 Prüfstationen
  • Ausgelegt nach GMP-Richtlinien
  • Datenverarbeitung in Übereinstimmung mit 21 CFR part 11
  • Zuverlässiger Durchtransport der Prüflinge
  • Werkzeuglose Formatumstellung
  • Integration zusätzlicher Inspektionstechnologien (NIRS/HSA)